Lass es raus!

Nicht immer können wir ganz entspannt wir selbst sein. Im Arbeitsalltag, in bestimmten sozialen Settings, auf dem Weg von A nach B – oftmals erfüllen wir erwartete Aufgaben, Muster und Rollen, bewahren Haltung und passen uns entsprechend an. Da tut es gut, einfach mal alles sein zu lassen und loszulassen – entweder ganz entspannt zurück gelehnt, oder aber: Musik aufdrehen, tanzen, zappeln, albern sein, um so den Alltag abzuschütteln und das Selbst wachzurütteln.

Comicfigur, die tanzt und springt und die Zunge herausstreckt - Copyright: Annika Baacke

Schreibe einen Kommentar